Referenzen

Umdasch Group: einzigartiges Mitarbeiterrestaurant inklusive Minimarkt in Amstetten

Im September 2015 eröffnete die Umdasch Group ihr neues Mitarbeiter-Restaurant in Amstetten. Die SV Group Österreich wurde mit der Betreuung des Restaurants, der Cafeteria und des einzigartigen Mini-Supermarktes beauftragt. Rund 500 Mittagessen werden an einem Werktag durchschnittlich konsumiert. Im Mittelpunkt des modernen Restaurantkonzeptes stehen eine vielfältige Angebotsauswahl, die frische Zubereitung der Speisen sowie eine erholsame Atmosphäre für die Belegschaft.

Kunde

„Die Kantine – eat & meet by umdasch“ bildet die lang­jährige Er­fahrung der Umdasch Ladenbau-Tochter Umdasch Shopfitting Group perfekt ab: Das Restaurant ist als Wohlfühl­oase nach dem Casual Dining-Prinzip konzipiert, das sowohl Ange­stellte als auch Mitarbeiter der Fertigung anspricht. Bereits in der Planungs­phase hat sich Umdasch für einen Gastronomie­partner entschieden, der auf frische, abwechs­lungsreiche Ange­bote setzt und vor­wiegend mit regionalen Lieferanten zusammen­arbeitet.

Ausstattung und Einrichtung

Umdasch Shopfitting setzte bei der Ge­staltung des Mitarbeiter-Restaurants samt Mini-Supermarkt seine lang­jährige Er­fahrung sowie Kompetenz im Laden- und Innen­ausbau um. Mit dabei sind zahl­reiche digitale Ele­mente der Unternehmens­division viBIZ – Digital Shopfitting. Verschieden konzipierte Sitzgelegenheiten laden zum Ver­weilen ein. Alle Bereiche können je nach Bedarf von den Gästen für Mittag­essen, einen Snack zwischen­durch oder für Be­sprechungen und Meetings den ganzen Tag über genutzt werden.

Kulinarisches Konzept

Neben dem Mittag­essen wird das Res­taurant für Kaffee­pausen und Snacks ebenso genutzt wie für Be­sprechungen und Kunden­meetings. Die Öffnungs­zeiten und das Angebot sind speziell auf die Bedürf­nisse der Beleg­schaft abge­stimmt. Das Restaurant ist als Free-Flow-System aufge­baut. Suppen, Salate sowie verschiedene Menü­linien und Desserts werden täglich frisch zubereitet. Die Cafeteria und der Mini­markt komplettieren das Angebot.

SV Restaurant space2eat

Große Glas­fronten, hohe Räume sowie eine moderne und gemütliche Ein­richtung prägen das Restaurant space2eat im Büro­gebäude space2move im 19. Bezirk in Wien. In nur 6 Monaten Bau­zeit ist es gelungen, ein ansprechendes und in dieser Form einzig­artiges Personal­restaurant zu schaffen.

Kunde

Das SV Restaurant space2eat im Büro­gebäude space2move gehört seit Juli 2012 zum Portfolio der SV Group Österreich. space2move ist direkt an einem der wichtigsten Verkehrs­knoten­punkte im 19. Bezirk, der U-Bahn­station Heiligen­stadt gelegen. Das Gebäude besteht aus fünf zusammen­hängenden Bau­körpern und umfasst ins­gesamt 46.000 m2 Büro­fläche in Niedrigst­energie­bau­weise.

Ausstattung und Einrichtung

Das SV Restaurant space2eat ist an die Architektur des gesamten Gebäudes perfekt angepasst. Die Ein­richtung ist mit edlen Holz- und Stein­elementen und dezenten Eyecatchern sowohl modern als auch gemütlich. Raum­trenner und Innen­vorhänge sorgen dafür, dass der Lärm­pegel auf einem ange­nehmen Level liegt. Neben Tischen für 4 Personen gibt es auch bequeme Hoch­tische mit Leder­bar­hockern für bis zu 10 Personen. space2eat ist als Ort der Erholung gedacht und daher sehr geräumig konzipiert. Das viel­fältige Speisen­angebot trägt ebenso zu einer ent­spannten Mittags­pause bei, wie der freundliche und zuvor­kommende Service des SV Teams.

Kulinarisches Konzept

„Essen nach Lust und Laune“ – so könnte das Konzept für das Restaurant space2eat beschrieben werden. Ziel war es, ein flexibles System zu schaffen, das dem Gast freie Hand bei der Menü­gestaltung gibt. So können die einzelnen Speisen­komponenten wie etwa Fleisch oder Fisch, Beilagen und Saucen beliebig miteinander kombiniert werden. Bestellt wird das Wunsch­menü direkt am Counter, wo es dann vor den Augen der Gäste in der offenen Küche frisch zu­bereitet wird.

Modernes Marktplatzkonzept im SV Restaurant Raiffeisenhaus Wien

Täglich frisch gekochte Speisen, vitaminreiche Snacks und knackige Salat­kompositionen gibt es im SV Restaurant, das die Mita­rbeiterinnen und Mit­arbeiter im Zubau zum Raiffeisen­haus Wien verpflegt. Abwechslungs­reiche Ange­bote und markt­frische Zutaten stehen hier täglich zur Wahl.

Kunde

Mit dem Zu­bau zum Raiffeisen­haus Wien wurde nicht nur ein neues Head­quarter für die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und ein Haus mit architek­tonisch außer­gewöhnlicher Form geschaffen, sondern auch ein Zeichen im Sinne des Umwel­tschutzes gesetzt. So hat man sich bewusst für die Errichtung eines „Klima­schutz­hoch­hauses" entschieden, das in Sachen Energie­effizienz und Ressourcen­schonung neue Maß­stäbe setzt. In dem hellen, freundlichen Gebäude mit modernster Büro­technik und gleich­zeitig ange­nehmem Raum­klima finden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus­ge­zeichnete Arbeits­bedingungen vor.

Ausstattung und Einrichtung

Bei der Umsetzung des neuen Mitarbeiter­restaurants im Zubau des Raiffeisen­hauses galt es, ein ansprechendes und zeit­gemäßes Konzept zu entwickeln.

Bereits im Eingangs­bereich werden die Gäste über das Angebot informiert. Orientierung und Information erfolgen digital über Info­screens im Bereich der Menü­ausgaben. Tages­spitzen und Rand­zeiten unterscheiden sich nicht nur durch das Angebot der Speisen, sondern auch durch wechselnde Licht­stimmungen und Raum­konfigurationen. 

Kulinarisches Konzept

Der Restaurant­bereich ist nach einem modernen Marktplatz-Konzept aufge­baut und bietet eine komfortable Wohlfühl­atmosphäre. Mittags werden an den Themen-Inseln täglich wechselnde Speisen vor den Augen der Gäste frisch zu­bereitet. Die Gäste haben so die Möglichkeit, ihre Lieblings­speisen aus den einzelnen Free-Choice-Modulen selbst zusammen­zustellen oder sich an den Frische-Inseln von den SV Köchinnen und Köchen kulinarisch verwöhnen zu lassen. In der ange­schlossenen Cafeteria sorgt das SV Team für ent­spannende Pausen. In diesem Bereich befindet sich auch ein ganz­tags ge­öffneter Shop, der für den schnellen Einkauf Produkte des täglichen Bedarfs anbietet.